Samstag, 31. Mai 2014 um 13:26 Uhr

Thorax Low-Sec Fit

Nachdem ich in unserem Staging System für etwas Nachschub an diversen Dingen gesorgt hatte, fittete ich meine Thorax zu Ende und machte mich auch gleich auf den Weg, diese neue Kreation auszuprobieren. Da man im Low-Sec als Agressor schnell mal Bekanntschaft mit den Gateguns macht, war mir eine einigermaßen gute Panzerung wichtig. So entschied ich mich für 800er Platten und zwei passenden Resistenz-Membranen um die Löcher bei den Armor-Resis zu stopfen. Ein Damage Control II rundet das ganze dann ab. In den Mids habe ich einen 10er MWD, Scram, Webber sowie einen Capacitor Booster, so dass ich problemlos und ausreichend mit Energie versorgt bin. Wenn man Solo unterwegs ist, raten 99,5% der Leute zwar von einem MWD ab und eher zu einem AB aber meine bisherige Erfahrung hat mir gezeigt, dass ich mit dem MWD in den meisten Situationen einfach besser fahre.

Einfach auch aus dem Grund, dass ich mir im Low-Sec den Gegner in der Regel auch aussuchen kann und mich somit auf die Dinge stürze, die mir meinen MWD eh nicht ausknipsen. Beispielsweise Hauler. Und davon gibt es Unmengen. Zumindest ist bei gefühlt allen ca. 10-15 Schiffen immer mindestens einer dabei. Das ist übrigens bisher dann auch immer der, der genau dann zum Gate warpt, wo ich mich bereits entschlossen habe, durch zu springen oder woanders hin zu warpen und die Aktion leider nicht mehr abbrechen kann. So auch vorhin geschehen. Da kam eine Tayra genau dann zum Gate, wo ich schon 2 Sekunden vorher auf "Jump" geklickt hatte und der Prozess bereits lief. Da der Pilot auch noch ein negatives Standing hatte, ist es wohl unnötig zu erwähnen, dass er nicht hinterher kam. Schade. ;)

Aber zurück zum MWD. Der zweite Punkt ist, wenn mir einer den mit einem Scram abschaltet, muss er in Scram Range und dann schalt ich ihm seinen auch ab. Wenn er dann natürlich einen AB hat oder seine Grundgeschwindigkeit höher ist als meine, bin ich natürlich im Eimer. Dann muss die Panzerung und pure Feuerkraft entscheiden. Aber so ist das ja mit vielen Dingen im Leben. Als "Magic the Gathering"-Spieler kann ich aus Erfahrung sagen, kannst Du beispielsweise noch so ein tolles Deck haben, irgendein schlechtes Matchup hast Du immer oder der Gegner mehr Glück als Verstand. Damit muss man zurecht kommen und das Beste draus machen. Und wenn man verliert, hey, dann ist das halt so. Daher gibt es für mich auch kein perfektes Fitting in EVE. Einfach ausprobieren und dabei die eigene Vorgehensweise und Taktik berücksichtigen. Wenn ein gewisses Risiko Teil der Taktik ist, dann muss man das akzeptieren. Jeder fliegt halt anders und das ist auch gut so. Wie langweilig wäre EVE, wenn jeder alles richtig machen würde?

Kommen wir zu den High-Slots. Hier regeln vier Heavy Ion Blaster die grobe Arbeit am Feind. Unterstützt werden sie dann noch von 5 Drohnen, die dem Gegner den Rest geben. Dafür ist bei den Rigs dann noch Platz für zwei Trimark Armor Pump, die im Endeffekt mit dafür sorgen, dass die Thorax auf gute ca. 25k EHP kommt. Das kann man natürlich noch steigern aber ich bin damit Solo schon ganz zufrieden. Falls ich mehr brauche, habe ich Alternativ noch ne Prophecy mit knapp 90k EHP rumstehen aber das ist eine andere Geschichte. :)

Abschließend habe ich natürlich wieder ein kleines Goodie für meine Leser. Diesmal möchte ich einen YouTube-Kanal empfehlen, den ich Qualitativ ziemlich gut finde und der auch u.a. die neuen, redesignten Schiffe in EVE Online zeigt.

Bis zum nächsten Eintrag,
Kreldon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen