Donnerstag, 24. April 2014 um 12:00 Uhr

Wurmloch Überfallkommando

Momentan erlebe ich jeden Tag so viel neues und lese so viel über EVE, dass ich locker zwei Blogartikel pro Tag schreiben könnte. Daher muss ich immer erst schauen, wovon ich euch als nächstes erzähle Heute berichte ich daher von unserem "Wurmloch Überfallkommando", bestehend aus meinem Corp-Kollegen Toffi und mir in unseren Stealth Bombern.Toffi ist begeisterter Leser eines leider mittlerweile wohl inaktiven Blogs, welches von einem Stealth Bomber Piloten geführt wurde.

Wir beide sind auch in die Manticore verliebt und haben einfach auch mal Spaß daran, abseits vom NullNull ein wenig Abenteuer zu erleben. Da ich mich eh noch in die Thematik mit scannen und Wurmlöchern einarbeiten wollte, kam mir Toffi's Vorschlag (ein Wurmloch zu erscannen und dort mit den Stealth Bombern radau zu machen) genau recht. Zum Glück kennt Toffi sich schon sehr gut damit aus. Meine Fähigkeiten ein Wurmloch zu erscannen sind nämlich noch ziemlich dürftig. Gestern Abend gelang es mir zum ersten mal aber ich muss das wirklich noch ein paar mal üben.

Aber zurück zum Thema. Nachdem wir durch einige Wurmlöcher hindurch sind und immer tiefer in eine Welt vordrangen, die uns (oder zumindest mir) bis dahin verborgen war, fanden wir auch endlich die ersten Bewohner dieser unheimlichen und nicht ganz ungefährlichen Gebiete. Leider standen die meisten Schiffe immer in einer POS, gut geschützt von Geschütztürmen. Selten, dass uns mal jemand außerhalb begegnet war. Und wenn, war er meist schnell weg. Doch eine Retriever hat uns wohl nicht kommen sehen. Wir waren schon heiß wie Pommesfett auf unseren ersten Kill und stürzten uns mit allem drauf, was zur Verfügung stand. :-D

Was ich nicht wusste war, dass Toffi davon ein Video gemacht hat. Aber weil es so lustig war, insbesondere die (völlig unnötig) abgeschossene Bombe meinerseits, möchte ich euch das nicht vorenthalten und stimmte zu, als Toffi meinte, er könnte das auf YouTube stellen. Wir haben hinterher herzhaft im TS abgelacht und gefeiert. EVE kann halt auch mal lustig sein und Spaß machen. Aber seht (und hört) es euch am besten selbst an. ;-)



Der Kill ansich war jetzt nichts besonderes und das Loot (welches es dank der Bombe nicht gab) auch nicht aber wenn man stundenlang durch Wurmlöcher fliegt und auf einmal einem da so ein Ziel auf dem silbernen Tablett präsentiert wird, freut man sich halt wie Bolle. :)

Als der Abend dann schon fast vorbei war und wir endlich müde in unsere Kojen fallen wollten, mussten wir auf dem Rückweg leider feststellen, dass unser Ausgang aus dem Wurmloch kollabiert war. So mussten wir neu scannen und landeten weit weg von unserer eigentlichen Heimat.

Wir könnten nun die Selbstzerstörung einleiten und unser Leben in einem neuen Klon fortsetzen, doch dies ist keine Option für uns. Wir werden Wurmloch für Wurmloch weiter scannen und heldenhaft im Kampf sterben oder aber den Weg zurück in unsere geliebte Heimat finden. An dieser Stelle möchte ich noch meinen lieb gewonnenen Corp-Kollegen "Tiny" zitieren, der jetzt sagen würde: "Vorher bringst Du euch beide um. Ihr kommt da nie lebend raus. Du Pussy!". :D

To be continued...

1 Kommentar:

Jezaja hat gesagt…

Hihi, witzig zu lesen und das Video ist auch top :)

Ich hab es bisher nur geschafft offline Module im Wurmloch zu beschiessen.
Sieh die Bombe als Freudenfeuerwerk ;) Munitionskosten sind sowieso sekundär.

Mehr davon!

Kommentar veröffentlichen